Wohzimmer

Einige unserer teuersten Besitztümer sind in unseren Wohnzimmern. Möbel, Kissen, Feuer, Heizungen und alle unsere Lieblings-Gadgets wie Fernseher und Stereoanlagen können eine potentielle Brandgefahr sein.

  • Stelle sicher, dass alle elektrischen Geräte ausgeschaltet sind, wenn du das Haus verlässt oder zu Bett gehst.
  • Achte darauf, dass Du funktionierende Rauchmelder hast.

Wenn du einen Kamin / Ofen besitzt,

  • halte alle Möbel mindestens drei Meter von der Feuerstelle entfernt
  • lasse den Kamin/Ofen niemals unbeaufsichtigt
  • vergewissere dich, dass das Feuer erloschen ist, bevor du das Haus verlässt oder zu Bett gehst.
  • lasse deinen Schornstein mindestens einmal im Jahr fegen, wenn du ihn häufig verwendest, auch zweimal.
  • lasse dich von deinem Schornsteinfeger über die richtige Benutzung und den richtigen Brennstoff beraten.
  • lasse deinen Kamin/Ofen regelmäßig überprüfen und ersetze defekte Teile sofort.
  • verwende niemals Flüssigkeiten um ein Feuer zu entfachen.

Durch die Verbrennung kann es zu Ruß-Ablagerungen in deinem Schornstein kommen. Mehrere Faktoren bzw. deren Zusammenwirken können einen ungewollten Kaminbrand hervorrufen.

Du stellst Rauch- und Geruchsbelästigung im Wohnraum fest, teilweise sehr intensiv?
Lodern aus der Schornsteinmündung Flammen?
Ist sogar ein Funkenflug aus der Mündung des Schornsteins ersichtlich?
Erwärmen sich die Schornsteinwangen?

Rufe sofort die Feuerwehr! Rücke bis zum Eintreffen der Feuerwehr brennbare Gegenstände, Möbel, Schränke und Dekorationen vom Schornstein weg.

Bei einem Kaminbrand werden die umliegenden Wände derart erhitzt, dass Tapeten und angrenzendes Mobiliar (z. B. Schränke) in Brand geraten können. Dieser Effekt setzt häufig zeitverzögert ein, da es mehrere Stunden dauern kann, bis die Hitze das Mauerwerk des Kamins durchdringt. Bei unprofessionellen Löschversuchen mit Wasser können erhebliche Schäden auftreten. Des Weiteren besteht die Gefahr einer Rauchgasvergiftung, wenn der Abzug des Schornsteins nicht mehr gegeben ist und der Rauch z. B. durch Kamintüren in die Wohnräume eindringt!

Kerzen und Teelichter

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, igeln sich die viele Menschen wieder in den eigenen vier Wänden ein. Nicht fehlen dürfen dabei Kerzen, die ein warmes gemütliches Licht verbreiten.

  • Stelle Kerzen in einen geeigneten Kerzenhalter und vergewissere dich, dass die Kerze fest sitzt und nicht umfallen kann.
  • Stelle den Kerzenständer auf einen ebenen, stabilen und nicht brennbaren Untergrund.
  • Stelle Kerzen nicht in der Nähe von Fenstern auf, vermeide Zugluft.
  • Halte Kerzen von brennbaren Gegenständen, wie zum Beispiel Kleidung oder Gardienen fern.
  • Lasse Kerzen niemals unbeaufsichtigt. Nur wenige Sekunden reichen um eine "Katastrophe" zu entfachen.