Einsatzbericht Nr. 129 / 2018



Alarmierung Sonntag, 11.03.2018, 18:22 Uhr
Zugalarm, Löschzug Geseke
Führungsgruppe
Alarmstufe Technische Hilfe 2
Einsatzart Technische Rettung, Verkehrsunfall
Einsatzort A44 -> Dortmund, Autobahn
Einsatzdauer 1 Stunde 46 Minuten

 Einsatzbericht


Der Löschzug Geseke wurde um 18:22 Uhr mit der Meldung >Verkehrsunfall, mehrere Verletzte, vermutlich eingeklemmt, Fahrzeug brennt< zu einem Verkehrsunfall auf die A44 in Fahrtrichtung Dortmund alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass bei einem Unfall mit zwei beteiligten PKW drei Personen verletzt wurden und diese vom Rettungsdienst versorgt werden mussten. Ein vorsorglich alarmierter Rettungshubschrauber konnte abbestellt werden.

Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.
Um eine Fahrspur für den Verkehr freigeben zu können, wurde ein beschädigtes Fahrzeug von der linken Spur auf den Standstreifen geschoben, sowie die Fahrbahn von Fahrzeugteilen befreit.

Da die Verkehrsteilnehmer bereits eine vorbildliche Rettungsgasse bildeten, konnten die Rettungsfahrzeuge den Rückstau ohne Verzögerungen passieren. (MNA)

 

 Eingesetzte Fahrzeuge


Leiter der Feuerwehr
KdoW
Löschzug Geseke
ELW1HLF 20/16GW

 

 Weitere am Einsatz beteiligte Kräfte


Rettungsdienst, Polizei

 

 Foto-Dokumentation


Als angemeldeter Besucher können die Fotos in voller Auflösung, ohne Wasserzeichen, heruntergeladen werden.
Nicht angemeldete Besucher sehen nur eine Bild-Vorschau.






Unsere Fotos von Einsätzen dürfen honorarfrei verwendet werden, wenn redaktionell über die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geseke berichtet wird. Die Fotos müssen mit der Quellenangabe "Foto: Feuerwehr-Geseke.de" versehen werden. Für jegliche weitere Nutzung, Verwendung zu gewerblichen Zwecken und in sozialen Netzwerken bedarf es der Genehmigung. Wir bitten Printmedien um ein Belegexemplar, bei elektronischen Medien um eine kurze Benachrichtigung mit einem Link zur Veröffentlichung.

 

 Karte



Die Karte zeigt stets auf die erste Hausnummer einer Straße und nicht auf die tatsächliche Einsatzstelle!