21 Kräfte im Einsatz

Feuerwehr Geseke fährt bei Übung an Bauschlosserei schweres Gerät auf

Eine starke Rauchentwicklung an einer Bauschlosserei am Kahrweg hat am Donnerstagabend die Einsatzkräfte des Löschzuges Geseke auf den Plan gerufen. Durch Unachtsamkeit war bei Arbeiten mit einem autogenen Schweißgerät ein Brand entstanden. Zum Glück war das Szenario nur gestellt, der Einsatz eine Übung.

Unter Beweis gestellt hat sich bei der Übung ein Trupp unter Atemschutz, der vier Personen gerettet und eine weitere eingeklemmte Person mit technischem Gerät befreit hat. Die Löschwasserversorgung wurde über zwei Unterflurhydranten in der Nähe der Einsatzstelle sichergestellt. Zur Brandbekämpfung wurde neben einem C-Rohr auch das Wenderohr der Drehleiter eingesetzt.

Der Löschzug Geseke war mit 21 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei - der bis zum Eintreffen der Feuerwehr von der Übung nichts bekannt war - war mit einem Fahrzeug vor Ort.