Auffahrunfall auf der A 44

Verletzt ins Krankenhaus gebracht werden werden musste gestern Abend eine Frau aus Ostdeutschland nach einem Unfall auf der A 44. Kurz hinter der Anschlussstelle Geseke fuhr sie nach Angaben des Bürener Feuerwehr-Chefs Andreas Müller auf einen Lkw auf. Ihr Pkw wurde total, der Lkw nur leicht beschädigt. Die A 44 musste während der Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Büren halbseitig gesperrt werden. Es bildete sich ein rund drei Kilometer langer Rückstau.