Vorschulkinder legen die Fluchthauben an

Zweimal waren die Feuerwehrmänner des Löschzuges Störmede schon zu Gast im ortsansässigen Kindergarten, um die Vorschulkinder über den Brandschutz aufzuklären. Gestern stand der Praxisteil auf dem Stundenplan. Im Gerätehaus an der Langen Straße durften die 36 Kinder in den Feuerwehrautos Platz nehmen, Funkgeräte begutachten oder auch einmal eine Fluchthaube - eine Atemmaske für den Notfall - aufsetzen. Brandmeister Karsten Seidel (l.) hilft gerade Erich, die Maske anzulegen. Zum Schluss gab es nach einer Stärkung noch eine Urkunde über die Teilnahme an der Brandschutzerziehung.