Zwei Unfälle mit neun Verletzten

Großeinsatz für die Geseker Feuerwehr gestern Vormittag: Auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund war ein Twingo von der Fahrbahn abgekommen und erst einige Meter unterhalb in einer Böschung zum Stillstand gekommen. Die Feuerwehr befreite die beiden 17- und 18-jährigen weiblichen Insassen aus Erftstadt. Allerdings gestaltete sich die Bergung laut Bericht der Geseker Feuerwehr schwierig. Zunächst wurde das Fahrzeug mit einer Seilwinde gegen weiteres Abrutschen gesichert, dann trennte die Wehr das Fahrzeugdach mit hydraulischem Rettungsgerät ab. Während die zwei Schwerverletzten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden, kam es auf der gegenüberliegenden Fahrbahn zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Sieben weitere Verletzte zwischen 19 und 72 Jahren betreute die Feuerwehr bis zum Eintreffen der Rettungswagen. An einem Auto löschten sie einen Brand im Motorraum.