Ehren-Stadtbrandmeister Bernhard Holtkötter im Alter von 77 Jahren verstorben

Die positive Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geseke ist eng mit seinem Namen verknüpft: Stadtbrandmeister Bernhard Holtkötter.

""Bernhard Holtkötter trat bereits 1951 der Freiwilligen Feuerwehr Geseke bei, 1971 beendete er in Münster den Brandmeister-Lehrgang mit Erfolg, zwei Jahre später wurde er zum Oberbrandmeister ernannt. Nicht nur seine fachlichen Qualitäten, sondern auch seine kameradschaftliche und freundliche Art, sorgten für seinen hohen Bekanntheitsgrad und seine Beliebtheit innerhalb der Geseker Feuerwehr.

Bernhard Holtkötter führte von 1981 bis 1990 mit einem hohen Maß an Fachwissen, einer exzellenten Organisation, Mut und Entschlossenheit sowie stets kühlen Überlegungen bei schwierigen Einsätzen die Freiwillige Feuerwehr Geseke.

Nach 40jähriger Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr, 15jährigen Dienst als stellvertretender Wehrführer und 9jähriger engagierter und pflichtbewußter Zeit als Stadtbrandmeister wurde der langjährige Brandschützer 1990 aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet und vom Rat der Stadt Geseke zum Ehren-Stadtbrandmeister ernannt. Im Auftrag des Landesinnenministers wurde ihm das Feuerwehrehrenkreuz in Silber überreicht.

Am 12. Mai 2007 hat der Rat der Stadt Geseke das ehrenamtliche Engagement von Bernhard Holtkötter mit der Verleihung der Ehrennadel gewürdigt.

Bernhard Holtkötter verstarb am 28. Dezember 2011 im Alter von 77 Jahren.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Geseke wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.