Bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Am Donnerstag Nachmittag mussten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei gegen 14.25 Uhr zu einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bachstraße ausrücken. Dort hatte der 69-jährige Hausbesitzer nach einem Wasserschaden mit Hilfe einer benzinbetriebenen Pumpe das Wasser aus dem Keller gepumpt. Offensichtlich war der Geseker dann durch die Abgase der Pumpe bewusstlos geworden und gestürzt. Der Mann wurde von der Mieterin des Ladenlokals gefunden, die sofort den Rettungsdienst verständigte. Der Geschäftsmann wurde durch die Feuerwehr gerettet und nach der Erstversorgung auf die Intensivstation des Geseker Krankenhauses eingeliefert. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei hat er eine Kohlenmonoxydvergiftung erlitten. Er wurde heute Morgen in die Uniklinik Aachen verlegt, schwebt aber nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Die Kripo schließt Fremdverschulden aus.