Defibrillator umgezogen

Nach dem die Volksbankfiliale in Mönninghausen geschlossen wurde, musste auch der dort angebrachte automatisierte externe Defibrillator, kurz AED, umziehen. Die Löschgruppe Mönninghausen hat die Initiative ergriffen und den Helfer in der Not gut sichtbar und für jedermann zugänglich an ihrem Feuerwehrgerätehaus angebracht.

Da die Überlebenschance der Betroffenen mit jeder Minute, die ohne Frühdefibrillation verstreicht, um ca. 10 % sinkt, soll das therapiefreie Intervall bis zur Versorgung des Herzpatienten durch Rettungsdienst und Notarzt durch eine möglichst frühzeitige Defibrillation verkürzt werden. Der AED unterstützt den Ersthelfer bei einer nötigen Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Ein AED ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von defibrillierbaren Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen. Im Gegensatz zu Defibrillatoren aus dem Rettungsdienst oder Kliniken sind AEDs wegen ihrer Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet.