Der Orkan Friederike ist heute über das Land gezogen und hat Geseke dabei nicht verschont. Zu insgesamt 76 sturmbedingten Einsätzen zwischen 11:37 Uhr und 19:27 Uhr sind die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geseke heute ausgerückt. Besonders betroffen waren die Kernstadt und der Ortsteil Eringerfeld. Zahlreiche Bäume und Dachziegel sind auf die Straßen gestürzt. Mit hoher Priorität wurden die Hauptverkehrsstraßen geräumt. Die Hauptverkehrsstraßen zum Ortsteil Eringerfeld waren über mehrere Stunden gesperrt, weil zahlreiche Bäume umgestürzt waren und weitere Bäume umzustürzen drohten. Auch das Dach des Feuerwehr-Gerätehaus in Mönninghausen wurde durch den Sturm beschädigt.

Um 12:53 Uhr eilten die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall auf dem Mittelhäuser Weg in Langeneicke. Auf der Strecke zwischen der B1 und der Schützenstraße wurde ein Kleinlaster von einer Windböe erfasst, er kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Ein entgegenkommender 40t-LKW konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Fahrerhaus des Kleinlasters. Dabei erlitt der 68-jährige Fahrer des Kleinlasters tödliche Verletzungen. Der Fahrer des 40t-LKW wurde schwer verletzt. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und die tödlich verletzte Person aus ihrem Fahrzeug befreit. Die anhaltenden Sturmböen erschwerten dabei die Arbeit der Einsatzkräfte. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war der Mittelhäuser Weg komplett gesperrt.

Die Leitung der Feuerwehr bedankt sich bei allen Einsatzkräften für ihren Einsatz.