Jahresdienstbesprechung der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geseke versammelte sich zur Jahresdienstbesprechung im Gerätehaus in Mönninghausen. Der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart, Timo Reichstein, konnte auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Sieben Jugendliche haben an der Grundausbildung zum Truppmann erfolgreich teilgenommen und dürfen nach Vollendung ihres 18. Lebensjahres in den aktiven Dienst in ihren Einheiten übergehen. Zudem bedankte Reichstein sich bei den Jugendlichen für die Freuden und den Spaß, die sie gemeinsam im letzten Jahr erleben durfte und freut sich auf das kommende Jahr mit vielen neuen Aktionen. Daniel Schiffmann, stellvertretender Jugendfeuerwehrwart, gab eine Übersicht für das kommende Jahr. Neben den wöchentlichen Dienstabenden stehen auch verschiedene Ausflüge auf dem Programm. Das alljährliche Pfingstzeltlager des Kreises Soest in Warstein und auch das Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr NRW sind für das kommende Jahr vorgesehen. Im Jahresbericht von Philipp Brock wurden die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres nochmal hervorgerufen. Besonders ist die Jugendflamme der Stufe 1 zu erwähnen, die einige der Jugendlichen erfolgreich abschließen konnten. Als besonderes Highlight stand das Sommerzeltlager auf Rügen auf dem Programm. Als neuen Jugendsprecher wurde Luca Tölke gewählt. Er wird von Robin Korf als Stellvertreter unterstützt. Leiter der Feuerwehr, Florian Nagelmeier, bedankte sich bei allen Betreuern für die Arbeit und sagte mit Stolz zu den Jugendlichen: „Ihr seid unsere Zukunft, unterstützt euch gegenseitig und seid ein Team!“